Kraftwerke
Sandfang kurz vor dem Abschluss der Sanierungsarbeiten; KKW Stapf (Imst)

Die ca. 2000 Kleinwasserkraftwerke, die in Österreich in Betrieb sind erzeugen rund 11 % des heimischen, emissionsfrei produzierten Stroms.
Ein Anreiz für den Kraftwerksbetreiber eine Sanierung durchzuführen bildet zum einen die EU - Wasserrahmenrichtlinie 2000, nach der in Zukunft, verstärkt das Augemerk auf die Nutzung vorhandener Ressourcen und deren Förderung liegen soll.
Zum Anderen wurde der Großteil der betriebenen Kleinkraftwerke bereits in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts errichtet und weißt einen hohen Sanierungsbedarf auf.

Sanierung des Sandfangs beim KKW Stapf (Imst)

Durch eine durchdachte Sanierung und Revitalisierung kann für den Betreiber eine nicht unwesentliche Erhöhung der Leistungsfähigkeit des KKWs erreicht werden, die eine einmalige Investition in die Anlage bei weitem rechtfertigt.
Unser bewährtes System mit vorgefertigten Sandfängen der Fa. HZI hat sich hier schon oft als die preiswerteste und langfristig beste Variante herausgestellt.

Altes Kraftwerk (Matreier Tauernhaus)

Teilweise werden Sanierungsmaßnahmen in Österreich auch vom jeweiligen Bundesland gefördert, hier ist die Rechtslage aber von Bundesland zu Bundesland verschieden.
Bei der Beschaffung von Förderungsgelder sind wir ihnen selbstverständlich behilflich.

Vorgefertigter Sandfang der Fa. HZI

Auch in diesem Tätigkeitsbereich, auf dem wir in den vergangenen Jahren des Bestehens unseres Planungsbüros weit reichende Erfahrungen sammeln konnten, stellen wir ihnen unserer Wissen in sämtlichen Phasen des Projekts zur Verfügung, das schließt auch rechtliche Belange, wie das behördliche Genehmigungsverfahren und Förderungsansuchen mit ein.

Kleinwasserkraftwerk Michelbach / Osttirol

Variantenstudie für Trassenführung der Druckleitung: Felsanbindung oder Stollen.
Variantenprüfung für die Stollenvariante - gem. mit ZT Büro DI Bernard.

AG: privater Auftraggeber
1994 TBGM - Mag. Marcus Wilhelmy

 

Isel-Studie / Bezirk Lienz - Osttirol

Kleinkraftwerksstandorte und Ausleitungsstrecken - geologisch-geotechnische Geländeaufnahme und Variantendiskussion. Beurteilung der Retentionsvermögen im Anspeisungsbereich.

AG: Technisches Büro Weidel TBW / Volders
1991 TBGM - Mag. Marcus Wilhelmy

 

Weitere Referenzen anfordern